INMIND für Kinder

“Ich fand es schön, weil meine Fantasie explodiert ist!” Maxi 10 Jahre

 

„Mir hat es sehr gut gefallen, weil ich mich total entspannen konnte. Danach konnte ich mich wirklich besser konzentrieren. Und es war spannend, weil ich so viele Dinge erlebt habe.“ Luis 9 Jahre

INMIND kids setzt sich aus einer Kombination von Achtsamkeitsübungen und mentalen Trainingseinheiten zusammen, die speziell für Kinder und ihre veränderte Wahrnehmung und Informationsverarbeitung zugeschnitten sind.

Über die verschiedenen Übungen lassen sich verschiedenste Zielsetzungen realisieren:

  • Entwicklung von Achtsamkeit im Alltag
  • Gezielter Ausbau der Konzentrationsfähigkeit
  • Entwicklung konstruktiver Selbstreflektion
  • Prüfungsvorbereitung: Abbau von Prüfungsängsten, Steigerung der persönlichen Stärke
  • Förderung von Empathie und Teamgeist
  • Ausbau und Steigerung der Kreativität

Wir haben mit INMINDkids bereich erfolgreich in mehreren Schulen auch im Klassenverbund gearbeitet.

INMINDkids Angebot


Informationen und Buchungsoptionen INMINDkids anfordern.

INMINDkids Referenz


Lucia,
12 Jahre

„Die Reise in mein Inneres war spannend, überraschend und hat meinen Selbswert gestärkt. Warum? Weil ich gemerkt habe, wie viel mehr ich kann, als ich vorher gedacht habe und wie viele gute Eigenschaften ich habe.”


Lena,
18 Jahre

„Die zwei Tage, in denen ich das Coaching hatte, haben mir sehr gefallen. Ich habe viel erfahren, was ich vorher noch nicht über mich wusste und war echt positiv überrascht! Am besten hat mir die Zukunfts-Übung gefallen! Kann es wirklich weiter empfehlen!”


Michael Hutzl
Rektor
Grundschule Elbach

„…Ich hatte das Glück, dass ich mehrmals den Achtsamkeitseinheiten innerhalb dieser sehr großen und aktiven Kombiklasse (3./4.) beiwohnen konnte. Es war erstaunlich, wie schnell die Kinder sich auf diese ruhigen Konzentrationseinheiten einlassen konnten. Sie vertieften sich intensiv in die Meditationseinheiten und waren bei den bildhaften Geschichten von Frau Hahn ganz bei sich. Die Einheiten wurden zum Schluss mit einer Reflexionsrunde ausgewertet, was erstaunliche Ergebnisse und Aussagen seitens der Schüler/Innen hervorrief. Den Kindern wurde im Laufe der Einheiten klar, dass Achtsamkeit keine eigentliche Lernmethode ist, vielmehr eine innere Haltung. Die Kinder lernten, einen Blick nach „innen“ zu erhalten, aber gleichzeitig war es bemerkenswert zu sehen, dass dieses Training auch den anteilnehmenden Blick auf andere, also die Empathie förderte. Das Achtsamkeitstraining unter geschulter Anleitung sollte meiner Meinung nach ein fester Bestandteil innerhalb des täglichen Unterrichtsablaufes sein. Es ist ein Glücksfall, eine Achtsamkeitstrainerin innerhalb eines multiprofessionellen und interdisziplinären Teams zusätzlich zu den Lehrkräften, Heilpädagogen und Förderlehrern als Mitglied zu haben.“


Christine Lidschreiber
Grundschullehrerin
Grundschule Bayrischzell

„Von der Wirkung des Mental- und Achtsamkeitstrainings auf unsere Schüler war ich sehr positiv überrascht. Als Grundschullehrerin in Bayrischzell hatte ich Gelegenheit, das Training sowohl in der Kombiklasse für 1./2. Schuljahr als auch in der Kombiklasse für 3./4. Schuljahr zu erleben. Die Übungen waren zwar unterschiedlich gestaltet und auf den Entwicklungsstand der Kinder zugeschnitten, aber die Wirkung war die Gleiche: Schon nach wenigen Übungseinheiten kamen die Kinder schnell zur Ruhe, waren sehr konzentriert und hochmotiviert. Sie konnten sich in verschiedensten mentalen Erfahrungsräumen bewegen und ausprobieren, reflektierten sich dabei kritisch und legten außerdem eine enorme Kreativität an den Tag. Einige Übungen haben wir bereits erfolgreich im Alleingang durchgeführt und somit kann das Training einen festen Platz in unserem schulischen Tagesablauf bekommen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung bei den ersten Schritten mit neuen Arbeitsmethoden!”